inhaus

«inhaus» - Ostschweizer Messe für Wohnen, Haus und Garten vom 2. bis 4. März 2018

Referate «inhaus-Forum»

Referate «inhaus-Forum»

Wohneigentum oder Miete?

Fr: Raphael Gerster, Junior Berater Privatkunden, TKB Weinfelden 
Sa/So: Norman Urscheler, Leiter TKB Bürglen
www.tkb.ch


Die Thurgauer Kantonalbank informiert über Vor- und Nachteile bei Miete oder Kauf von Immobilien. Welche Auswirkungen hat diese Thematik auf Kosten, steuerliche Belastung und in Bezug auf die Pensionierung? Anhand von Berechnungsbeispielen werden die verschiedenen Betrachtungsweisen aufgezeigt.

Bauen im Bestand – Ihr Schreiner schafft Räume

Katja Meier, Geschäftsleiterin, Meier Schreinerei AG, Weinfelden
www.meier-schreinerei.ch

Ihr altes Haus darf weiter leben. Dafür sorgen wir. Sorgfältig planen wir den Umbau und orientieren uns am ursprünglichen oder schaffen neue Räume. Diese Räume erfüllen nach der Renovation die heutigen Wohn- und Komfortansprüche. Wir zeigen Ihnen konkrete Lösungen für Ihre Umbauideen.

Gelenk- und Muskelschmerzen lindern mit Infrarot

Kurt Allenspach, Inhaber, Allwaspa, Oberkirch
www.allwaspa.ch


Infrarot ist eine natürliche und nebenwirkungsfreie Energiequelle. Im Referat wird aufgezeigt, wie mit einer hochwertigen, sicheren und wirkungsvollen Infrarotkabine Gelenk- und Muskelschmerzen gelindert werden können. Unter anderem erfährt die Zuhörer alles dazu, wie diese Produkte ausserdem vor dem Kauf 6 Wochen getestet werden können.

Umbauen mit umweltfreundlicher Energie für die Haustechnik

Hans Brühwiler, Eidg. dipl Sanitärinstallateur, Weinfelden
www.solarcenter-weinfelden.ch


Welche Punkte müssen Sie beim Umbauen der Haustechnik (Sanitär, Heizung, Lüftung) beachten, damit das Ergebnis ein Erlebnis wird?

LED Steuerungen

Werner Kretz, Turtle GmbH, Frauenfeld
www.turtle.li

LED kann auf verschiedene Arten gesteuert werden. Was ist für welche Anwendung das Richtige oder wie kann LED Licht technisch richtig gedimmt werden? Was gibt es für verschiedene Arten auf dem Markt? Home und Industrie Projektierung: Was ist der Unterschied?

Folien für Fenster und Glas – Sonnenschutz und Energieeinsparungen mit Hochleistungsfolien

Frank Risi, Verkaufsleiter, DeVita Design, Weinfelden
www.devita-design.ch

Im Referat werden Möglichkeiten von Folien für Sonnen-, Blend- und Hitzeschutz, Sichtschutzfolien, Energiesparfolien und Sicherheitsfolien aufgezeigt. Für aussergewöhnliche Neubauten, Zwischennutzungen und Erstsanierungen gibt es nichts Effizienteres als Folien.

 

Was ist «gesundes Wasser»?

Ralph Schneider, Präsident, Gesundes Wasser e.V., Lindau
www.gesundes-wasser.net


Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel und als solches sollte es von ausserordentlicher Reinheit sein. In den Medien ist immer öfter die Rede von Medikamenten, Hormonen, Schwermetallen, Pestiziden, Mikroplastik und vieles mehr die unser Trinkwasser verunreinigen und für die es keine Grenzwerte gibt. Das Referat zeigt auf, was man tun kann, um reines, gesundes und wohlschmeckendes Wasser jederzeit zu Hause zur Verfügung zu haben und welche Möglichkeiten der Wasserenthärtung es grundsätzlich gibt.

Farbe und Raum

Margarethe Kämpf, dipl. Farbgestalterin, Farbbau, Warth
www.farbbau.ch

Farbe ist ein einfaches Mittel, um in Wohnräumen ein persönliches Ambiente zu schaffen. Aber wie trifft man die richtige Farbentscheidung? Im Referat wird aufgezeigt, worauf man achten sollte und wie ein Farbkonzept entwickelt werden kann, bevor zum Pinsel gegriffen wird.

Schimmelbefall vermeiden

Gerhard Bürkli, BauBioPhysik, igaltbau, Regionalgruppe Zürich
www.igaltbau.ch


Feuchtigkeits- und Schimmelprobleme in Wohnungen und Kellern sind vielfältig. Wieso werden Mauern feucht, warum entsteht Schimmel, wo sind Risikoflächen? Und vor allem: Was kann man tun, bevor es passiert?

Facebook

inhaus Messe GmbH

Geschäftsstelle
Felsenstrasse 16
Postfach 454
CH-8570 Weinfelden

T: +41 (0)71 626 45 03
F: +41 (0)71 626 45 09
info@inhaus-messe.ch